Was erledige ich wo?


Bitte wählen Sie einen Buchstaben oder geben Sie ein Stichwort ein und klicken anschließend auf die Schaltfläche SUCHEN.:



Dienstleistungen

Zurück

Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ)

Direkte AnsprechpartnerInnen

Herr Cordes, Peter
FD 32 - Sicherheit & Ordnung / FTZ
Telefon: 04401 700200
Fax: 04401 939-742
E-Mail: ftz_wema@web.de

Leistungsbeschreibung

Feuerwehrfahrzeuge sowie die feuerwehrtechnische Ausrüstung, die höchsten Ansprüchen genügen muss, darf auch unter extremen Einsatzbedingungen ihre Funktionsfähigkeit nicht verlieren und müssen regelmäßig geprüft, gepflegt und gewartet werden.

In der Erfüllung der übergemeindlichen Pflichtaufgabe des abwehrenden Brandschutzes und der Hilfeleistung unterhält der Landkreis Wesermarsch eine Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ) zur Unterbringung, Pflege und Prüfung von Fahrzeugen, Geräten und Material sowie zur Durchführung von Ausbildungslehrgängen.

Was sollte ich noch wissen?

Atemschutz

Die Atemschutzwerkstatt ist verantwortlich für

  •    430 Grundgeräte,

  •    592 Lungenautomaten,
  • 1.079 Atemluftflaschen,
  •      55 Chemikalienschutzanzüge und
  •      36 Messtechnikgeräte.

Ein Teil der Geräte ist in der FTZ als Austausch-Reserve für die Feuerwehren vorhanden; der andere Teil ist direkt auf den Fahrzeugen der Feuerwehren für den Einsatzbetrieb untergebracht.

Nach Einsätzen oder Übungen der Feuerwehren werden die Atemschutzgeräte in der Atemschutzwerkstatt gereinigt, desinifiziert, geprüft und wieder für den Feuerwehreinsatz hergerichtet. Bei evtl. Schäden an den Geräten werden diese repariert. Zudem wird jedes Gerät mindestens halbjährlich gewartet.

In der FTZ befindet sich auch eine Atemschutzübungsstrecke. Die Atemschutzstrecke wird bei jeder Atemschutzausbildung benutzt. Darüber hinaus ist jeder der ca. 700 Atemschutzgeräteträger aus der Wesermarsch verpflichtet, mindestens einmal im Jahr diese Übungsstrecke mit einem Atemschutzgerät zu absolvieren.

 


Schlauchpflege und -werkstatt


Alle im Schlauchpool der FTZ vorhanden Schläuche ergeben eine Länge von insgesamt 120 km. Im Durchschnitt verlegen die Feuerwehren pro Jahr eine Gesamtlänge an Schläuchen von 100 km bei ihren Einsätzen aus diesem Pool.

Nach jedem Einsatz bzw. nach jeder Übung werden die Schläuche gereinigt und dann mit einem Prüfdruck von 16 bar geprüft und anschließend im Schlauchlager der FTZ abgelegt. Dort befinden sich derzeit ca. 250 B-Schläuche und 300 C-Schläuche, die von den Feuerwehren getauscht werden können. Die übrigen Schläuche sind auf den Einsatzfahrzeugen untergebracht.

Defekte Schläuche werden in der FTZ repariert. Je nach Lage des Schadens werden Schläuche gekürzt und die Kupplungen dann neu gebunden. Ggf. werden defekte Schläuche auch vulkanisiert und die Löcher so geschlossen. Der zentrale Einkauf neuer Schläuche wird ebenfalls über die FTZ organisiert.

 


Werkstatt


Das Personal der FTZ betreut und pflegt die kreiseigenen Fahrzeuge und Geräte.

Die Mitarbeiter der FTZ stehen den Ortsfeuerwehren auch bei Problemen der feuerwehrtechnischen Beladung von Fahrzeugen zur Verfügung.

Die FTZ verfügt über eine Waschhalle, in der Einsatzfahrzeuge gereinigt werden können.

Auf Wunsch unterstützt der Kreisschirrmeister die Städte und Gemeinden bei der Konzeption, der Ausschreibung, der Bauüberwachung und einer evtl. Mängelbeseitigung von Neuanschaffung von Fahrzeugen und Gerät der Ortsfeuerwehren. Durchschnittlich werden pro Jahr ca. sechs neue Feuerwehrfahrzeuge im Bereich des Landkreises Wesermarsch beschafft.

 

Bemerkungen

Weitere Informationen finden Sie hier:

 

zurück

Sie haben Ihr gewünschtes Anliegen nicht gefunden? Dann versuchen Sie es doch einmal über die Suche nach Fachdiensten des Landkreises Wesermarsch.


LK Wesermarsch - K.Kleemann

Landkreis Wesermarsch
Poggenburger Straße 15
26919 Brake

Telefon:  04401 927-0
Telefax:  04401 3471
E-Mail:
landkreis-wesermarsch@lkbra.de


Allgemeine Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.    08:30 - 12:00 Uhr
Mo. - Do.  14:00 - 15:30 Uhr
und nach Vereinbarung

>> Öffnungszeiten der
      Zulassungsstellen