Was erledige ich wo?


Bitte wählen Sie einen Buchstaben oder geben Sie ein Stichwort ein und klicken anschließend auf die Schaltfläche SUCHEN.:



Dienstleistungen

Zurück

Gewässer: Uferbefestigung

Direkte AnsprechpartnerInnen

Frau Peters, Ute
FD 68 - Umwelt
Telefon: 04401 927-311
Fax: 04401 927-373
E-Mail: ute.peters@lkbra.de

Frau Bleckmann, Heidi
FD 68 - Umwelt
Telefon: 04401 927-396
Fax: 04401 927-373
E-Mail: heidi.bleckmann@lkbra.de

Leistungsbeschreibung

Das aufregendste an Gräben und Grüppen sind ihre Ufer. Wo es gelingt, die natürlichen Ufer zu erhalten oder wiederherzustellen, wird das Element Wasser als wohltuend wahrgenommen. Für Fische, Kleintiere, standortgerechte Pflanzen und Mikroorganismen ist hier ein Lebensraum von ungeahnter Vielfalt vorhanden.

Dieser Lebensraum ist jedoch leider gefährdet. Die Artenvielfalt geht immer weiter zurück und einige Tiere sind im Bestand gefährdet oder bereits gänzlich ausgestorben. Hervorgerufen wird diese Tendenz durch Gewässerverunreinigungen aber insbesondere auch durch die Tatsache, dass Gräben verrohrt werden und somit ganz verschwinden. Aber auch Uferbefestigungen beeinträchtigen das natürliche Gefüge der Gewässerlandschaft erheblich.

Schätzungsweise sind 70 % der ehemals vorhandenen Gräben in bebauten Bereichen durch Grabenverrohrungen entweder ganz verschwunden oder durch Uferbefestigungen ökologisch und wasserwirtschaftlich erheblich beeinträchtigt.

 

An wen muss ich mich wenden?

Zuständig für diesen Bereich ist die untere Wasserbehörde des Fachdienstes 68 des Landkreises Wesermarsch.

Bitten wende Sie sich an die oben genannten Ansprechpartner/innen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Benötigt wird ggf. der

  • Antrag auf Erteilung einer Genehmigung zur Uferbefestigung,

den Sie sich im unteren Block der Formulare herunterladen können.

 

 

Welche Gebühren fallen an?

 

Die Kosten des Verfahrens (Gebühren und Auslagen) werden gemäß den §§ 1, 5, 9, 13 und 15 des Nieders. Verwaltungskostengesetzes in Verbindung mit § 1 Tarif Nr. 96.2.1 der Allgemeinen Gebührenordnung festgesetzt.


Rechtsgrundlage

 

§§ 67, 68 Wasserhaushaltsgesetz (WHG)


Was sollte ich noch wissen?

Wollen Sie am Gewässer oder am Ufer Veränderungen welcher Art auch immer vornehmen oder die alte Uferbefestigung reparieren, erkundigen Sie sich rechtzeitig vor Verwirklichung Ihrer Absichten bei der unteren Wasserbehörde des Landkreises Wesermarsch. Eine Genehmigung zum Ausbau eines Gewässers wird in der Regel erteilt. Jedoch wird dem Antragsteller in der Genehmigung auferlegt, den Ausbau nach Möglichkeit naturnah mit heimischen Hölzern, sog. Faschinen (Reisigbündel) und gegebenenfalls mit Wasserbausteinen vorzunehmen.

Naturnahe Ufer haben gleichzeitig den Effekt, dass sie wie eine kleine Kläranlage wirken, das Wasser reinigen und somit zu einer guten Wasserqualität beitragen.

Ohne Genehmigung verwirklichte Maßnahmen können teuer werden.


 

Bemerkungen

Weitere interessante Informationen haben wir in unserem

  • Merkblatt zur Uferbefestigung

für Sie zusammengestellt, das ebenfalls im unteren Block der Formulare zur  Verfügung steht bzw. heruntergeladen werden kann. 

 

 

zurück

Sie haben Ihr gewünschtes Anliegen nicht gefunden? Dann versuchen Sie es doch einmal über die Suche nach Fachdiensten des Landkreises Wesermarsch.


LK Wesermarsch - K.Kleemann

Landkreis Wesermarsch
Poggenburger Straße 15
26919 Brake

Telefon:  04401 927-0
Telefax:  04401 3471
E-Mail:
landkreis-wesermarsch@lkbra.de


Allgemeine Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.    08:30 - 12:00 Uhr
Mo. - Do.  14:00 - 15:30 Uhr
und nach Vereinbarung

>> Öffnungszeiten der
      Zulassungsstellen