Was erledige ich wo?


Bitte wählen Sie einen Buchstaben oder geben Sie ein Stichwort ein und klicken anschließend auf die Schaltfläche SUCHEN.:



Dienstleistungen

Zurück

Kultur: Plattdeutschbeauftragter

Direkte AnsprechpartnerInnen

Frau Cordes, Martina
FD 40 - Schulen, Kultur & Sport
Telefon: 04401 927-315
Fax: 04401 927-364
E-Mail: martina.cordes@lkbra.de

Organisationseinheiten
Adresse(n)
Poggenburger Str. 15
26919 Brake (Unterweser)
Fax: 044013471 -
Telefon: 04401927 - 0
Öffnungszeiten
Mo. - Fr. 08:30 - 12.:00 Uhr
Mo. - Do. 14:00 - 15:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Leistungsbeschreibung


Seit dem 01.01.2014 ist Herr Hans Meinen aus Augusthausen zum Plattdeutschbeauftragten des Landkreises Wesermarsch bestellt worden.

Ziel des Plattdeutschbeauftragten ist es u.a., die plattdeutsche Sprache wieder mehr in den Vordergrund rücken zu lassen und alltagstauglich zu machen.
                                  _____________________


Die Aufgaben des Plattdeutschbeauftragten lassen sich wie folgt umreißen:

1.       Unterstützung des Projekts „Plattdüütsch bi de Arbeid“ (Vörsorgen)

Seit Beginn des Jahres 2014 versucht Herr Meinen an verschiedenen Stellen, Initiativen zu unterstützen, die sich bemühen, Plattdeutsch als eigenständige Sprache auch in unserer Region zu fördern und zu erhalten.

Dabei möchte er sich auch damit befassen, dass der Bürger, wenn er das Kreishaus aufsucht, auch in der ihm vertrauten plattdeutschen Sprache sein Anliegen erledigen kann. Damit das auch in 10 oder 15 Jahren noch gewährleistet ist, muss schon heute darauf geachtet werden, dass auch dann noch eine ausreichende Zahl Mitarbeiter/innen im Kreishaus arbeitet, die Plattdeutsch verstehen und sprechen können. Das aufmerksame Verfolgen dieser Entwicklung und die Unterstützung von entsprechenden Planungen soll eine der Aufgaben bei seiner Tätigkeit sein.

So ist es ihm ein Anliegen, mit den Kolleginnen und Kollegen, die Plattdeutsch verstehen, die diese Sprache vielleicht sogar noch sprechen oder Interesse an dieser Sprache haben, ins Gespräch zu kommen.

 

2.      Für Fragen der Bürger zum Thema „Plattdeutsch“ als Ansprechpartner zur Verfügung stehen (Stütt un Stön geven)

Die eine oder andere Frage zum Umgang mit der Muttersprache stellt sich oft unverhofft, und dann ist es gut, eine zentrale Anlaufstelle im Kreishaus zu haben, die mit Rat und Tat zur Seite stehen kann und die entsprechenden Standardwerke griffbereit hat oder einfach nur Hilfen anbieten kann.

 

         3.   Die Umsetzung der Europäischen Charta für Regional- und
               Minderheitensprachen vorantreiben (Umsetten)

Seit dem 01. Januar 1999 ist die „Europäische Charta der Regional- oder Minderheitensprachen“ in Kraft. Diese Charta erkennt u.a. das Niederdeutsche bzw. Plattdeutsche auf europäischer Ebene als erhaltenswerte Regionalsprache an. Die niedersächsische Landesregierung hat sich verpflichtet, im Rahmen des geltenden Rechts eine Reihe von Schutz- und Fördermaßnahmen u.a. zugunsten des Plattdeutschen vorzuhalten. Die Verpflichtung für den Bereich der Verwaltungsbehörden sind im Artikel 10 der genannten Charta enthalten. Die Umsetzung dieser nun schon 15 Jahre alten Charta zu unterstützen und voranzutreiben, ist eine weitere Aufgabe des „Plattdüütschbeupdragten“.

 

An wen muss ich mich wenden?


Herr Meinen steht gerne für eine Kontaktaufnahme zur Verfügung.

Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit der/dem o. a. Ansprechpartner/in des Fachdienstes 40 in Verbindung.

Was sollte ich noch wissen?

Plattdeutsch in der Verwaltung

Ein Beitrag von Buten un Binnen vom 21.10.2014:

 

zurück

Sie haben Ihr gewünschtes Anliegen nicht gefunden? Dann versuchen Sie es doch einmal über die Suche nach Fachdiensten des Landkreises Wesermarsch.


LK Wesermarsch - K.Kleemann

Landkreis Wesermarsch
Poggenburger Straße 15
26919 Brake

Telefon:  04401 927-0
Telefax:  04401 3471
E-Mail:
landkreis-wesermarsch@lkbra.de


Allgemeine Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.    08:30 - 12:00 Uhr
Mo. - Do.  14:00 - 15:30 Uhr
und nach Vereinbarung

>> Öffnungszeiten der
      Zulassungsstellen