Was erledige ich wo?


Orga-Einheit

Stelle:
Dezernat 2 - Fachdienst 36 - Straßenverkehr

Dienstleistung

Titel:
Verlängerung - Fahrgastbeförderung
Beschreibung:

Leistungsbeschreibung

Wenn Ihre Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung abläuft, können Sie diese verlängern lassen.

Verfahrensablauf

Ein persönliches Erscheinen ist erforderlich, da Unterschriften zu leisten sind.

Die zuständige Stelle fragt den Punktestand beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ab. Danach wird der Antragsteller schriftlich aufgefordert, den Führerschein zur Fahrgastbeförderung zur Eintragung der Verlängerung vorzulegen.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis und der kreisfreien Stadt, in dem/der Sie Ihren Wohnsitz haben.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • gültiger Personalausweis
  • der Kartenführerschein
  • ein Führungszeugnis der Belegart "0" (Behördliches Führungszeugnis, bei der Wohnsitzgemeinde zu beantragen. Dieses wird vom Bundesamt für Justiz direkt an die Fahrerlaubnisbehörde geschickt.). Ein privates Führungszeugnis ist nicht ausreichend.
  • eine Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung von Bewerbern um die Erteilung oder Verlängerung einer Fahrerlaubnis der Klassen D, D1, DE D1E oder der Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung für Taxen, Mietwagen, Krankenkraftwagen oder Personenkraftwagen im Linienverkehr oder bei gewerbsmäßigen Ausflugsfahrten oder Ferienziel-Reisen nach § 11 Abs. 9 und § 48 Abs. 4 und 5 der Verordnung über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr (FeV). Allgemeinärzte haben das entsprechende Formular oder müssen es bestellen.
  • eine Bescheinigung bzw. ein Zeugnis über die augenärztliche Untersuchung von Bewerbern um die Ereteilung oder Verlängerung eienr Fahrerlaubnis der Klassen D, D1, DE D1E oder der Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung für Taxen, Mietwagen, Krankenkraftwagen oder Personenkraftwagen im Linienverkehr oder bei gewerbsmäßigen Ausflugsfahrten oder Ferienziel-Reisen nach § 12 Abs. 6 und § 48 Abs. 4 und 5 FeV. Augenärzte haben das entsprechende Formular oder müssen es bestellen.
     

Bei Verlängerung Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung über das 60. Lebensjahr hinaus sind vom Bewerber zusätzliche Anforderungen hinsichtlich Belastbarkeit, Orientierungsleistung, Konzentrationsleistung, Aufmerksamkeitsleistung und Reaktionsfähigkeit zu erfüllen. Der Nachweis über die Erfüllung dieser Anforderungen ist durch Beibringung eines betriebs- oder arbeitsmedizinischen Gutachtens oder eines Gutachtens einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung zu führen.

Spezielle Hinweise für - Landkreis Wesermarsch

... zum benötigten Führungszeugnis:

Ein einfaches Führungszeugnis ist nicht ausreichend!

Hier handelt es sich um ein erweitertes Führungszeugnis für Behörden (Verwendungszweck K22), welches bei der Wohnsitzgemeinde beantragt werden muss. Für die Beantragung wird eine Bescheinigung von der Führerscheinstelle benötigt, weshalb Sie als Erstes zur Führerscheinstelle kommen sollten und sich erst im Anschluss um das erw. Führungszeugnis bemühen sollten.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen Gebühren an. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Bearbeitungszeit kann ca. 3 Wochen betragen, längstens jedoch 6 Wochen.

Bemerkungen

Text überprüft durch das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr; aktualisiert am 03.05.2012

Formulare zum Download

Es liegen keine Formulare vor.

Ansprechpartner_innen

1 - 20 / 24
Nachname Vorname Funktion Zuständigkeiten
Boener Alexander Sachbearbeitung
Fahrerlaubnis: Verlängerung - Fahrgastbeförderung
  mit Anfangsbuchstabe Familienname L-Z
Bruchhausen Sajoscha Sachbearbeitung
Buesing Hella Sachbearbeitung
Dierks Sabine Sachbearbeitung
Dietrich Baerbel Sachbearbeitung
Dunker Martina Fachdienstleitung
Fuerste Doris Sachbearbeitung
Hinz Thomas Sachbearbeitung
Juergens Sylvia Sachbearbeitung Bußgeldstelle
Keil Hans-Werner Sachbearbeitung
Koehler Brigitte Sachbearbeitung
Langenberg Juergen Sachbearbeitung
Matzke Sandra Sachbearbeitung Bußgeldstelle
Osterloh Frank Sachbearbeitung
Plugge Ronald Sachbearbeitung
Schaefe Regina Sachbearbeitung Bußgeldstelle
Scheller Heike Sachbearbeitung
Schommartz Volker Stv. Fachdienstleitung
Spiekermann Andrea Sachbearbeitung
Stuehrenberg Gaby Sachbearbeitung
1 2 >

Sie haben Ihr gewünschtes Anliegen nicht gefunden? Dann versuchen Sie es doch einmal über die Suche nach Fachdiensten des Landkreises Wesermarsch.


LK Wesermarsch - K.Kleemann

Landkreis Wesermarsch
Poggenburger Straße 15
26919 Brake

Telefon:  04401 927-0
Telefax:  04401 3471
E-Mail:
landkreis-wesermarsch@lkbra.de

Allgemeine Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.    08:30 - 12:00 Uhr
Mo. - Do.  14:00 - 15:30 Uhr
und nach Vereinbarung