Was sind "Frühe Hilfen"?



Diese Gesetze oder Begriffe

  • Bundeskinderschutzgesetz
  • „Frühe Hilfen“
  • Gesetz zur Kooperation und Information im Kindesschutz (KKG)

die seit dem 01.01.2012 in Deutschland eine neue Entwicklung in der Jugendhilfe eingeleitet haben, sind Bestandteile einer Neuausrichtung des Kindesschutzes in Deutschland.

Projekt_Familien

Das dahinter stehende Ziel ist es, werdende oder junge Eltern „frühzeitig“ zu unterstützen, damit sie befähigt werden, ihre Rolle als Eltern so auszuüben, dass die Kinder in diesen Familien gesund aufwachsen können. Dass das nicht immer klappt und besonders häufig junge Eltern Probleme haben, konnte in den vergangenen Jahren häufiger den Nachrichten oder den Zeitungen entnommen werden. Mit der Einführung des Bundeskinderschutzgesetzes und insbesondere des Gesetzes zur Kooperation und Information wird nun versucht, den Kindesschutz, der in den letzten Jahrzehnten häufig nur noch auf bestehende Missstände reagieren konnte, dahin zu bringen, dass präventive Hilfen für Eltern entwickelt werden. Diese Hilfen sollen die Eltern befähigen, ihre Kompetenzen auszubauen, damit ihre Kinder gesund aufwachsen können.

Um die „Frühe Hilfen“ bundesweit systematisch voranzutreiben wurde das „Nationale Zentrum Frühe Hilfen“ (NZFH) gegründet.



Mit der Verabschiedung des Bundeskinderschutzgesetzes und den damit einhergehenden Änderungen im SGB VIII sowie die Entwicklung des KKG hat der Gesetzesgeber die Grundlagen geschaffen um den Kindeschutz in Deutschland effektiver gestalten zu können.

Die „Frühe Hilfen“ setzen sich aus verschiedenen Angeboten zusammen. Darunter fallen insbesondere die Netzwerkarbeit, die Familienhebammen, niedrigschwellige Angebote sowie die Entwicklung von ehrenamtlichen Strukturen.

 

Die hier dargestellten angebotenen Projekte und Leistungen des Landkreises Wesermarsch sind ein Teil um die aufgeführten Ziele zu erreichen.


<zurück>

Aktuelle Filmbeiträge

zur unterstützenden Öffentlichkeitsarbeit in der Bundesinitiative Frühe Hilfen in Niedersachsen. Sie können sich zwei Versionen der Frühe Hilfen Niedersachen hier anschauen:

Kurze Version (ca. 8 Min.):


 
Ausführliche Version (ca. 14 Min.):

 


Quelle: Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie (Landessozialamt - LS)


[zurück]


Landkreis Wesermarsch
Fachdienst Jugend
Poggenburger Straße 15
26919 Brake

Ansprechpartnerin:
Carina Hemme

Zimmer 507
Tel.: 04401 927-618
Fax: 04401 92799-618

E-Mail: carina.hemme@lkbra.de

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.    08:30 - 12:00 Uhr
Mo. - Do.  14:00 - 15:30 Uhr
und nach Vereinbarung

> ... der Zulassungsstelle

Weitere Informationen