ENTWURF Landschaftsrahmenplan 2015

Flusslandschaft

geht in freiwilliges Beteiligungsverfahren



Fortschreibung und Neubearbeitung

Vor genau 23 Jahren hat der Landkreis Wesermarsch seinen ersten Landschaftsrahmenplan (LRP) veröffentlicht. Dieses umfassende Planwerk basierte auf Bestandsaufnahmen, Bewertungen und Planaussagen, die in weiten Bereichen heute nicht mehr aktuell sind.

Natur und Landschaft haben sich in dieser Zeit vor allem durch menschliches Handeln verändert. Daher sind die Aussagen dieses Planes für Abwägungen in Planungsprozessen wie z.B. der Raumordnung und Bauleitplanung nur noch mit Einschränkungen verwendbar. Eine Fortschreibung war daher unerlässlich, zumal der Landkreis sein Regionales Raumordnungsprogramm aktualisieren will und hierzu ein hinreichend aktueller LRP vorliegen muss.

Der Kreisausschuss hatte im März 2012 grünes Licht für die Beauftragung der Planung gegeben. Den dreijährigen Planungsprozess hat eine Arbeitsgruppe aus Vertretern des Kreistages, der Landwirtschaft, der Naturschutzverbände und der Wasser- und Bodenverbände begleitet.

Jetzt ist das Planwerk aus einem gut 400 Seiten starken Textteil und 6 Karten im Entwurf fertiggestellt und geht ab sofort ins Beteiligungsverfahren, an dem die Städte und Gemeinden des Landkreises, die Naturschutzverbände, die Wasser- und Bodenverbände, die Landwirtschaft und der NLWKN beteiligt werden.

In diesem LRP werden die aktuellen Ziele und die erforderlichen Maßnahmen für den Schutz und die Entwicklung der Schutzgüter Arten und Biotope, Landschaftsbild, Boden und Wasser sowie Klima und Luft als Planungsgrundlage für die weitere Entwicklung von Natur und Landschaft dargestellt. Der Landschaftsrahmenplan stellt dar, welche Maßnahmen an welchem Ort notwendig sind, um die Biodiversität und die Schutzgüter Landschaftsbild, Boden, Wasser, Klima und Luft im Landkreis zu erhalten und, wo erforderlich, zu verbessern sind. Er nimmt die Funktion eines Fachbeitrages des Naturschutzes zum Regionalen Raumordnungsprogramm wahr und gibt Hinweise auf besondere Werte des Naturschutzes bei raumbezogenen Planungen.

Er bietet eine breite Palette von Maßnahmen zur Umsetzung des Zielkonzepts und ist Arbeitsgrundlage für die untere Naturschutzbehörde des Landkreises Wesermarsch hinsichtlich Schutzgebietsausweisung, Planung und Durchführung von Schutz-, Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen, Artenhilfsmaßnahmen sowie Stellungnahmen zu Planungen und Genehmigungsverfahren für Bau- und Infrastrukturvorhaben. Weiterhin werden die LRP-Aussagen auch für Planungen von Nutzergruppen und anderen Fachverwaltungen sowie für Raumordnung und Bauleitplanung benötigt.

Der Landschaftsrahmenplan besitzt keine eigene Rechtskraft, sondern ist eine Fachplanung (auf Bestandsdaten) des Naturschutzes und der Landschaftspflege. Rechtskraft kann er nur mittelbar für die Teile bzw. Aussagen entfalten, die etwa in das rechtsverbindliche Regionale Raumordnungsprogramm (RROP) übernommen bzw. integriert werden.

Der vorliegende Entwurf des Landschaftsrahmenplanes sowie die dazugehörigen Anhänge und Karten stehen unter den Downloads zur Verfügung und können bei Bedarf heruntergeladen werden.


[zurück]

Landkreis Wesermarsch
Fachdienst Umwelt
Poggenburger Straße 15
26919 Brake


Ansprechpartner:
Hans-Dieter Griepenstroh
Fachdienstleiter

Zimmer:  401
Telefon:  04401 927-328
Telefax:  04401 3471
E-Mail:
hans-dieter.griepenstroh@lkbra.de


Sprechzeiten:
Mo. - Fr. 08:30 - 12:00 Uhr
Mo. - Do. 14:00 - 15:30 Uhr
und nach Vereinbarung